Montag, 2. September 2013

Entenrennen 4 + 5

So Ihr Lieben, heute der letzte Teil meiner Entengeschichten, dann habt Ihr es geschafft.

Im Jahr 2011 haben es drei unserer Enten doch glatt in die örtl. Presse geschafft! (Na ja, eigentlich alle vier, aber die vierte, war nicht auf dem Bild, sondern nur namentlich im Text erwähnt.) Unter dem Titel "Hollywoodstars beim Entenrennen" erschien damals dieses Bild:


Ja! Genau! Auch Ghostface aus dem Film Scream war dabei *hihi*:


Außerdem Elmo und Lightning Mc Queen:
(Pssst! Bitte sprecht Elmo nicht auf ihre fehlende Nase und die randalierten Augen an (typische Rennschäden), sie ist da sehr sensibel. Und leider kann ich die Vorher- Fotos nicht mehr finden.) 


Und hier Neytiri aus dem Film Avatar (auch sie hat Rennschäden, vor allem an den Ohren):



Kommen wir zum letzten Jahr.  
2012 kreierte ich in Gedenken an den großartigen James Rizzi eine eben solche  Ente. 



Motte mag Sterne fast so sehr wie ich. Und so stand die Gestaltung ihrer Ente auch schnell fest:


Schlumpf wollte irgendwas mit Urlaub, am liebsten einen Wohnwagen *wie bitte?*. 
Er machte Abstriche und willigte in den Vorschlag "Strand" ein:




Auch der Rübennasenmann hatte Blut geleckt, wollte keine nackte Ente mehr, nach seiner Scream- Ente aus dem Vorjahr und verlangte nach einer mindestens genau so guten Idee.
Aber wenn ich ehrlich sein soll, so langsam gehen mir die Enten- Ideen aus. 
Und nach Rizzi- und Strand- Ente hatte ich auch keine große Lust mehr, noch eine weitere zu gestalten.

Und so wurde es die Zeitungsente. 
Da wird nur gerissen, geschnipselt und geklebt... das schafft auch der Rübennasenmann:



So Ihr Lieben, das wars dann mit unseren Enten.
Es war zwar sehr geflügellastig, aber ich hoffe, nicht langweilig!

Liebe Grüße
Alexandra

P.S.: Die Rizzi- Ente ist übrigens auch nicht wieder nach Hause gekommen :-(


Kommentare:

  1. Hallo Alexandra, jede Eurer Enten hätte glatt einen Design-Award verdient! Die sind so genial. Schade um jede, die nicht wieder nach Hause gefunden hat. Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Und wieder habe ich mit Begeisterung gelesen :o)
    Ach man... schade dass es so viele nicht mehr nach Hause geschafft haben :o(
    Vllt lernt ihr eines Tages Menschen bei euch im Ort kennen, die ihr dann besucht und auf einmal stehen sie da:
    Alle verloren geglaubten Enten auf einmal, hihi. Schön wär's...
    Du wirst dir sicher für das nächste Mal auch wieder ganz tolle Sachen einfallen lassen.
    Kommen ja wieder neue Filme ;o)
    Schönen Abend und liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  3. Nein, überhaupt nicht langweilig..... voll witzig!! Ich finde das sooo schön, daß ich schon überlegen, bei unserem entenrennen einmal mit zumachen. Oder noch besser... verkleidete Enten zu verkaufen ... ich denke da selbverständlich an eine shabby-Ente!!!
    Hab es fein, liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau!
      Dann hab ich wenigstens kein schlechtes Gewissen, wenn mir die Ideen ausgehen.
      Dann schick ich Dir einfach meine Ente und Du machst das schon!

      Löschen