Donnerstag, 26. September 2013

Holunderlikör + Etiketten

Ja, liebe Nicole, es wurde dann doch nicht die Marmelade ;-)

Wie Ihr ja wisst, bin ich nun stolze Besitzerin eines 1/3 Holunderbaums.
Und da die Cocktailzeit ja nun eigentlich vorbei ist, widmen wir uns nun 
so langsam den Likörchen.




Haha, auf dem Bild sieht es nach überschaubaren Zutaten und vor allem, sehr wenig Zucker aus;-)
Aber ich will Euch nicht auf den Arm nehmen, in Wahrheit kommt in das gute Zeug natürlich so viel Zucker:



(Ich fand das nur für das Foto nicht so schön.)

Zubereitung ist ganz einfach (wenn man das Säubern der Beeren schon hinter sich hat!).
Beeren, Rotwein, Zucker, Mark und die ausgekratzte Vanilleschote in einen Topf geben.
Unter gelegentlichem Rühren eine Stunde im geschlossenen Topf ganz leicht köcheln.

Auskühlen lassen.

Durch ein feines Sieb abgießen und ausstreichen.
Wodka zugießen, in Flaschen abfüllen und mindestens zwei Wochen ruhen lassen.

Wem diese Mischung zu laff ist (ist halt ein richtiger Mädchenlikör), der nimmt einfach mehr Wodka.

Absolut empfehlenswert ist die Verkostung direkt nach dem Kochen (noch ohne Wodka)!!!
Ich glaube ich werde dieses Jahr auf jeden Fall auch mal meinen Glühwein damit pimpen, das ist nämlich sooo lecker!



Ich habe dann noch passende Etiketten entworfen, 
und weil ich die so schön finde, gibts die unten auch für Euch.



Schönen Abend!
Liebe Grüße
Alexandra




Kommentare:

  1. Sieht nach Großproduktion aus ;-)! Man kann deine Freude über den gefundenen Holunderstrauch förmlich rausschmecken! LG Anne

    AntwortenLöschen
  2. Na das Fundstück haste ja gleich ordnetlich geschropft. Ich hoffe Du hast dem armen Jungen auch noch was gegeben. ;) Die Flaschen sehen wundervoll aus und ich hoffe die halten sich so lange bis Weihnachten. ;) Ansonsten wird das mit dem Glühwein eng.

    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht sehr lecker aus! Die Farbe ist einfach toll! Ich glaube ich muss heute Mittag losziehen und Holunder pflücken...
    Und danke für die Etiketten, die sind wundervoll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,
    Also, keine Marmelade sondern Likör....auch gut! Oder noch besser...
    Die Etiketten sind klasse und ich werde sie mir mal ausdrucken, in der Hoffnung, nächstes Jahr davon Gebrauch zu machen.
    Nun hab einen schönen Tag und Seilen gegrüßt
    Nicole
    Morgen startet bei mir ein Giveaway für alle eingetragenen Leser...vielleicht möchtest Du Dich ja noch ganz schnell bei mir eintragen????

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Alexandra,

    die Flaschen sehen nicht nur schön aus, sondern so wie ich dich kenne wird das Likörchen genau so schön(lecker) schmecken, ich sage nur Lakritzlikör ;-) hmmmm

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alexandra, die Flaschen sehen so toll aus!
    Und Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße und ein schöness Wochenende,Andrea

    AntwortenLöschen