Donnerstag, 3. Oktober 2013

Eine himmlische wenn nicht sogar weltschönste Buchhandlung

Nachdem ich ja vor einigen Tagen unfassbares mit einem Buch angestellt habe, möchte ich an dieser Stelle betonen: 
Ich liebe Bücher!
Und genau aus diesem Grund nehme ich Euch heute mit in eine unglaublich schöne Buchhandlung.
Habt Ihr schon mal so göttlich Bücher gekauft?


Von außen "einfach nur Kirche", lässt eigentlich nichts darauf schließen, was einen im Inneren erwartet.



Ist das nicht schön?

Im Chor der Kirche ist der Altar einer kleinen gastronomischen Ruhezone gewichen.


In der Mitte des Kirchenschiffes hat man durch eine schwarze Stahlkonstruktion zwei weitere Etagen geschaffen. 
Ob das nun schön ist, darüber lässt sich bestimmt streiten. Ich persönlich mag den starken Kontrast von altem Gemäuer und Stahl.





 Ihr solltet jedoch schon ein gewisses Maß schwindelfrei sein. Mir wurde dort auf der zweiten Etage doch ganz schön mulmig, zumal ich permanent das Gefühl hatte, auf einem schwankenden Schiff zu stehen.


Aber das allerbeste an unserem Besuch dort war der Männerchor! 
Mein lieber Herr Gesangsverein! 
Da verteilen die sich einfach mir nichts, dir nichts auf den beiden Etagen und fangen an zu singen! 
Wow! Das war so schön!!!



Aber die Holländer können nicht nur gut Buchläden in alte Kirchengemäuer installieren, sondern auch Hotels:




Der Eingang:




Die Lobby:




Bilder von den Zimmern habe ich keine, da wir leider, leider nicht dort übernachtet haben. (Obwohl..... mit den Kindern? ... wahrscheinlich besser so ;-))

Und sollte ich Euch jetzt neugierig gemacht haben und Ihr bei Eurem nächsten Besuch in Maastricht auch in die Buchhandlung wollt oder vielleicht auch mal göttlich übernachten, hier die Kontaktinfos:


Buchhandlung Polare
Dominikanerkerkstraat 1
6211 CZ Maastricht

Kruisherenhotel Maastricht
Kruisherengang 19- 23
6211 NW Maastricht



So, bevor ich Euch jetzt einen schönen Abend wünsche noch schnell eine weitere Möglichkeit alte Kirchen zu nutzen: 



Achtung, tatatata!
Indorspielplatz!!!

Ehrlich!!! In dieser Kirche befindet sich ein Indorspielplatz. Die Kinder können bis unters Kirchendach hochklettern und von dort wieder runterrutschen.

Sehr zum Leidwesen unserer Kinder hatten die Rabenrübennaseneltern aber gar keine Lust darauf.
Und deshalb leider auch keine Fotos von innen. Der Versuch durch die Eingangstür zu fotografieren ist leider gescheitert.
Aber es stimmt!

So, jetzt aber:
schönen Abend
liebe Grüße
Alexandra

Kommentare:

  1. Liebe Alexandra,
    ich habe keinen Moment daran gezweifelt, dass du so im alltäglichen Leben NICHT mit Büchern umgehst.
    Dein Post war schön schräg und lustig, allein die Idee mit der Farbe ♥♥ Daran werden wir alle noch lange denken.
    UND WOW, welch geniale Bilder du heute für uns hast. Das ist ja einen Tagesausflug wert. Ich glaube dort kann man sich stundenlang aufhalten
    und allein die Vorstellung, dass dann noch ein Männerchor singt macht mir Gänsehaut. Ein toller Tip von dir, vielen Dank dafür.
    Hab einen schönen Tag, liebe Grüße sendet Katja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alexandra,
    die Atmosphäre ist in so einer Buchhandlung ist bestimmt schon ganz besonders... wenn dann noch plötzlich gesungen wird..... Gansehautgarantie würde ich sagen!!!
    Die Idee Kirchen anderesweitig zu nutzen finde ich gut. Bevor die abgerissen werden ist das doch viel besser. Schöne BIlder hast Du da gemacht. Der schwarze Stahl in der Kirche passt. Den Hoteleingang in der Form und mit dem Kupfer, ist nicht so meins. Zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden ;0).........
    Ganz lieben Gruß
    Danii

    AntwortenLöschen