Dienstag, 1. Oktober 2013

We make it finish/ Mach dieses Buch fertig *Teil 1*

(Eine Aktion von Miriam Kleine Wohnliebe, alle Infos dazu unter diesem Link!)

Ach was habe ich mich gefreut, als das Buch endlich bei mir eintraf, schon sehnsüchtig erwartet!!!


Und nach dem ersten Durchblättern war sofort klar, 
das Buch geht mit uns ne Runde durch den Wald spazieren.
Aber da war doch was...

Genau! 
Ich hatte irgendwo gelesen, dass Ivi doch so gerne mit dem Buch ne Runde gehen will. Ich habe den Post nicht mehr gefunden, wo sie oder jemand anderes das geschrieben hatte, aber ich war mir sicher. 
Wenn nicht Ivi, dann hatte ein anderes Bloggermädel diesen Wunsch geäußert, und da mach ich ja dann keinen Strich durch (hach, ist die kleine Alexandra heute wieder lieb!)

Also, noch mal durchgeblättert... "blablabla hoch steigen und es von ganz oben runter schubsen". 
Ja! Das sollte es sein!



Ich wusste auch schon ganz genau, wo und wie das passieren sollte und es wäre auch gleichzeitig noch eine tolle Fotokulisse, hach in meinem Kopf befand sich bereits ein komplexes 30 seitiges Script dazu.

Aber es sollte ganz anders kommen...

Denn um einen solchen Sturz in Bildern festzuhalten bedarf es nun mal mindestens zwei Personen. 
Und findet mal einen Verrückten, der sich oben auf ein Wahrzeichen stellt und ein Buch runterschmeißt, während die andere Verrückte unten mit dem Finger am Auslöser steht und vermutlich verpasst, wie das gemeine Buch plötzlich seine Flugbahn ändert und irgendwem auf den Kopf knallt.

Aber, ich habe einen gefunden!
(Bzw. der Arme hat mich vor zehn Jahren geheiratet und muss bei solchen Sachen immer herhalten.)

Nur des Rübennasenmanns Zeitfenster sind eher spärlich, zumindest morgens und am frühen Abend. 
Eine andere Zeit kommt nicht in Frage, denn erstens muss das Licht stimmen und zweitens wären sonst zu viele Menschen vor Ort, die einem freien Fall im Weg stehen würden.

Leider war der Aussichtsturm bei unserem ersten Versuch geschlossen und bei unserem zweiten Anlauf verbiss sich kurz vor Start unserer Aktion ein fieses Zeckentierchen in den Kopf vom Jüngsten, das wir leider nicht komplett heraus ziehen konnten. 
So endete der zweite Anlauf beim Arzt und ich hakte diese Turmsturzgeschichte ab. 
Es sollte wohl nicht sein, zumal der Aussichtsturm nicht gerade nebenan steht.

Etwas anderes muss also mit dem Buch passieren.
Es gibt ganz viele tolle Ideen! Bemalen, beschreiben, besticken.



Aber ich wollte etwas Zerstörerisches machen *hrrrr*!!!

Und weil das Buch eh noch zum Trocknen auf der Leine hängt, endet hier Teil 1.



Liebe Grüße
Alexandra
(nein, ich war nicht mit ihm duschen!)

Kommentare:

  1. Da bin ich ja mal gespannt, was Du mit dem Buch noch so alles anstellst.
    Schade, dass es nicht mit dem Fall geklappt hat.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, oh man, oh man...
    jetzt haste mich aber so was von neugierig gemacht... Ich halt das gerade gar nicht aus. *lach* Hört sich auf jeden Fall nach ner Menge Spaß an und ich platze gleich vor Neugierde!!!! *grins* Ich hoffe Du spannst uns nicht zu lange auf die Folter. Tschaaaakkkkaaa. Ich will so gerne wissen, was Du dem bösen Buch angetan hast. ;)

    Ich drück Dich,
    Miri

    AntwortenLöschen
  3. Hi Alexandra, du bist ja eine ... zuerst sooo lieb ( gehst nicht mit dem Buch im Wald spazieren) und dann .... spannst du uns so auf die Folter !!
    Ich hab mich schon so auf den Absturz gefreut ... jetzt freue ich meich auf deinen nächsten Post! Und dann kommt das Buch zu mir, oder???
    Ganz liebe Grüße sendet euch beiden Katja

    AntwortenLöschen
  4. Ha jetzt erst gesehn! Ja ich wars die gassi gehen will ;)
    So dann guck ich gleich mal Teil 2 ... hihi

    AntwortenLöschen