Montag, 3. Juni 2013

Fundstück der Woche


So, Montag! Unser neuer Fundstücktag.
Auch ich habe ein Fundstück auf dem Dachboden mein Eltern gefunden.



Und zwar handelt es sich dabei um das Kaffee- und Essservice meiner Großeltern.
Bei weitem nicht mehr vollständig und unversehrt (bei der süßen kleinen Zuckerdose hab ich Depp beim Auspacken aus dem ollen Karton auch noch ein kleines Henkelchen abgebrochen), aber trotzdem ein Stück vergangener Familienfeste.



Das erste, woran ich gedacht habe, als ich das Geschirr in dem Karton sah war
"Bäh, klare Suppe als Vorspeise!"
Als Kind habe ich erstens Suppe gehasst zweitens fand ich diesen Brauch bei meinen Großeltern mit den verschiedenen Gängen beim Essen total doof...
Kannte ich von zu Hause nicht, bei uns gab es Essen, einmal, und fertig. 
Aber jetzt schwelge ich natürlich in Erinnerungen.

Und das zweite, an das ich dachte war meine kleine Oma, wie sie an ihrem Herd stand und Feuer nachlegte. 
Wow, wenn ich erst mal in den Schuppen zum Holzhacken und dann das Feuer zum brennen kriegen müsste bevor ich überhaupt mit dem Kochen beginnen könnte... ich schwöre, bei uns gäb es nur Brot.


In dem Karton hatte sich noch ein kleiner Teller verirrt, der nicht zum Rest gehört, aber so wunderschön ist!




Tja und heute haben wir dann ganz königlich Erdbeeren und (eklige) Croissants vom Bäcker gegessen.
Ich hatte echt keine Zeit selber zu backen, immerhin scheint bei uns die Sonne, da muss man schon Prioritäten setzten!





Und bevor einer fragt, was da Seltsames in der Zuckerdose ist, das sag ich nicht, an dem Rezept beiß ich mir noch die Zähne aus (und das kann man jetzt wörtlich nehmen).



So Ihr Lieben, das war mein Fundstück.
Mehr davon findet ihr bei Miriam.


Liebe Grüße
Alexandra

Kommentare:

  1. Oh, schön! So ein ähnliches Service steht bei mir auch herum. Ich finde es toll - mein Göttergatte gar nicht (er meint, er will schließlich sehen, was auf seinem Teller liegt). Deine Fotos sind ganz toll geworden, da bekomme ich direkt Lust, trotz männlichem Gemecker das Service wieder hervorzukramen.
    Ganz liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann mag es auch nicht;-)
      Aber der arme Kerl macht hier so viel mit, ohne sich zu beschweren, Geschirr ist da mittlerweile für ihn absolut nebensächlich. (Hauptsache das Fleisch ist auf den Punkt gebraten.)

      Löschen
  2. WOW! Was für ein altes Geschirr und doch irgendwie schön, so mit dem Kuchen drauf und die Blumen in der Kanne! Denkt man gar nicht, wenn es so da steht!

    Tolles Fundstück!

    So, und nun schaue ich mal, was die anderen so gefunden haben :O)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Geschirr hab ich heute auch beim Trödler gesehen. Und eins in Grün.
    Ist nicht ganz mein Stil, aber die Geschichte von der kleinen Oma dazu ....
    das ist sooo schön! Stell dir vor, meine Uromi hatte nicht einmal Wasser im Haus. Nur auf dem Hof eine Pumpe.
    Wenn wir zu Besuch waren, dann hat mein Vati erst einmal etliche Wassereimer geschleppt!
    Aber sooooooooooooo schön war es!!!
    Liebe Grüße sendet Katja
    (grinsend über drei Wunsch-Hühner)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, ich liebe diese alten Geschichten!
      Darüber könnte ich mich stundenlang austauschen.
      Mein Stil ist das übrigens auch nicht und ich hätte es auch niemals nie irgendwo gekauft, es hängt halt einfach so viel Geschichte dran.

      Löschen
  4. Lass mich raten....irgendwas mit Karamell ist in der Dose.......ich liebe es zu raten ;-D! LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha liebe Frau Ü,
      beim Schreiben habe ich noch an Sie gedacht.
      "Die Anne" dachte ich beim Rückblick meiner missglückten Versuche der vergangenen Tage "Die Anne würde das bestimmt ganz easy peasy mit der rechten Hand rühren, während sie in der linken irgendeinen Schmökern hält und liest, weil ja alles so einfach von der Hand geht."

      GLG
      Alexandra
      die immer noch lachen muss, weil genau von Ihnen dieser Kommentar kommt

      Löschen
    2. Hihihihihi......na aber ich bin Du.....ja????? DU.....UND DIE ANNE :-)! Bei mir ist das ja immer eher Chaos Und gefährliches Halbwissen als Können! Hab ich denn recht mit der Karamell????? :-)))) LG Anne

      Löschen
    3. Liebe Frau Ü,

      natürlich sind Sie Du, ist doch klar, passt aber dann nicht mehr so gut zu meiner Anrede ;-)

      LG
      Alexandra

      Löschen
  5. Hallo Alexandra!
    Ein tlles Fundstück, das Geschirr!
    Die Geschichte deiner Oma ist sehr interessant!;-))
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alexandra,
    das Geschirr ist ja echt wunderschön. Zuerst habe ich gedacht... Puhhhh das ist verdammt viel Muster, aber auf den zweiten Blick traumhaft. Vor allem auf der gedeckten Tafel macht es richtig was her. Da braucht man kaum noch Tischdeko. Richtig toll! Und das Zuckerdöschen hat es mir echt angetan. Das ist mal ne gelungene Form! Was auch immer es beherbergt! ;)

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Alexandra, schick mir doch bitte Deine Adresse an hobina@gmx.de, damit ich Dir bissel was von meinem Fundstück abgeben kann!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen